Jahresprogramm 2018-2019



Musik im Park| Freitag 24. August 2018, 20:00 Uhr

 
«Morning Dew»
Americana, Bluegrass, Folkmusic
Wie Morgentau wirken die Künstler und ihre Musik auf die Zuhörer. Sie lassen sich von amerikanischer und irischer Folkmusic inspirieren.

«Bob Dylan & more»

Rolf Gressmann aus Stettfurt hat sich mit Leib und Seele der Musik von Bob Dylan und Freunden verschrieben.

«Saitenschletzer»

Humpas und Polskas aus Schweden / Zigeunermusik aus Ungarn und Rumänien / Musettes aus Frankreich / Klänge aus der Schweiz, Irland usw.



Marco Michel | Freitag 16. November 2018, 20:00 Uhr


«Ein Kuss – Einmannstück über den Künstler Antonio Ligabue»


«Ein Kunst-Stück von atemberaubender Eindringlichkeit – ein Muss!» (Bernie Schürch, Mummenschanz)
Der junge Schweizer Schauspieler Marco Michel verkörpert den schweizerisch-italienischen Maler Antonio Liga- bue (1899-1965) und bringt sein Leben auf die Bühne. Bei Pflegeeltern aufgewachsen, mit 19 Jahren nach Italien ausgeschafft, als Dorftrottel verspottet und erst ganz spät als Künstler gefeiert, war Ligabue getrieben von einer unglaublichen Schaffenskraft. Im Stück taucht Marco Michel ein in Ligabues Vergangenheit und zeichnet grossformatige Porträts, mit denen er in einen dramatischen Dialog tritt. So werden die Zeichnungen zu Spielpartnern und das Publikum zum Zeugen eines verkannten Menschen. Schauspiel: Marco Michel, Autor und Regie: Mario Perrotta



Thomas C. Breuer | Samstag, 8. Dezember 2018, 20:00 Uhr


«Letzter Aufruf! Abschiedstour Vol. 1»

Das aktuelle Programm zum 40-jährigen Bühnenjubiläum
Neues ist gekommen – und längst schon wieder verschwunden. Ver- schwunden wie die Telefonzelle, der Kassettenrekorder, der Sendeschluss oder Gelder auf irgendwelchen Konten. Wie Gorbi, Wojtyla oder Ruth Metzler. Glücklicherweise werden die aktuellen Plagegeister bald zu den Verschwundenen gehören – wie übrigens auch die Kabarettisten, also nutzen Sie Ihre Chance!
In einem gekonnten Wechselspiel zwischen Zeitlupe, Echtzeit und Zeitraffer reist Breuer von der Vergangenheit in die Zukunft und präsentiert dabei seine wohltuende, manchmal tröstliche, aber meist unverschämte Sicht auf die Dinge des Lebens.



Little Chevy | Freitag, 11. Januar 2019, 20:00 Uhr


«Lucky Girl»

Wenn Little Chevy die Bühne betritt, weht ein Hauch von Fünfziger-Jahre- Glamour durch den Saal. Verspielte Kleidung, ein funkelnder Blick, ein intensiver Augenaufschlag – und vor allem: Diese Stimme! Mal rauchig, mal engelsgleich, immer glasklar und der Gefühlslage der Songs stets perfekt angepasst. A propos Songs: Natürlich sind diese alle von Little Chevy selbst geschrieben, mit viel Verve, aber ohne unnötigen Ballast. Zuweilen biegt Little Chevy kurz Richtung Tango ab, mal nimmt sie eine Prise Country am Strassenrand mit, dies aber ohne je das Ziel aus den Augen zu verlieren. Nehmen Sie nun Platz in Little Chevys charmantem Swing- & Bluesmobil – und lassen Sie sich von den Songs des brandneuen Albums «Lucky Girl» verzaubern. Sie werden sich ebenfalls als Lucky Girl oder Lucky Boy fühlen!



Patti Basler, Philippe Kuhn| Freitag, 15. Februar 2019, 20:00 Uhr

 
«Nachsitzen – Frontalunterricht 2.0»


Eine abendfüllende Lektion für alle, die Schule schon immer gehasst oder geliebt haben. Oder es noch lernen wollen ...
Die Autorin, Bühnenpoetin und Kabarettistin Patti Basler bringt die Bodenständigkeit einer Bauerntochter von der Heu- auf die Showbühne.
Als ehemalige Oberlehrerin und Erziehungswissenschaftlerin überzeugt sie nun auf Bühne, im Radio und im Fernsehen mit messerscharfem Austeilen und präzisem Nachfragen. Zusammen mit ihrem Bühnenpartner, dem Pianisten Philippe Kuhn, tourte sie bereits mit dem Programm »Frontalunterricht« durch die Schweiz. Nun werden die beiden im nigelnagelneuen Programm »Nachsitzen – Frontalunterricht 2.0«, das am 1. März 2019 seine Premiere haben und hier in Stettfurt als Try-Out gezeigt wird, das Thema Schule in der abendfüllenden Lektion für alle weiterentwickeln.



Alex Porter| Freitag, 15. März 2019, 20:00 Uhr

 
«Spezial»


Charismatischer Magier und schalkhafter Geschichtenfabulierer. Seit mehr als 30 Jahren entführt Alex Porter als Zauberer sein Publikum in magische Welten, verblüfft mit überraschenden Tricks und bezaubert mit fantastischen, poetischen und geistreichen Geschichten.
Er nimmt sich Zeit fürs Erzählen, fürs Zaubern und entführt uns in die vielschichtigen Ebenen des menschlichen Daseins. Dabei verknüpft er seine humorvolle Erzählkunst mit der visuellen Kraft seiner Zaubertricks.
Lachen und Staunen – das gelingt ihm an jedem Tag ... und dies gibt er gerne weiter an seine Zuschauerinnen und Zuschauer!